Schwerkraft ist das Problem!

Theater Drachengasse /// 28.März 2022 /// Fliegen ist die beste Superkraft!

Superhelden stellen sich Fragen zu ihrer Profession und den physikalischen Vorgängen dahinter. „Fliegen ist die Superkraft“ ist ein leichtfüßiges, unterhaltsames und intelligentes Stück des Performance-Duos „Dorn° Bering“.


Zwei Superhelden auf der kleinen Bühne der Bar&Co des Theaters Drachengasse beschäftigen sich in kurzen Szenen mit unterschiedlichen Aspekten des Superheldengenres. Wofür können Superkräfte eingesetzt werden? Was ist der stereotype Handlungsablauf der Comics? Wie können wir das Fliegen lernen? Und wohin ziehen sich Superhelden zurück, wenn sie eine Pause von der Weltrettung brauchen?

Kreiert und umgesetzt wird der „theatrale Essay“ vom Duo „Dorn ° Bering“, das in wechselnden bunten Capes als Superhelden agiert, über Superhelden reflektiert oder uns mit Beschreibungen in eine andere Welt versetzt: Zu Beginn und am Ende des Stückes dürfen wir uns Göttingen vorstellen, wo Werner Heisenberg 1958 seine „Weltformel“ vorstellte – mitsamt Symphonieorchester und Sektempfang. Woran scheiterte diese Formel? An der Schwerkraft! Es ist die Gravitation, die uns vom Erlangen des endgültigen Sinns des Lebens abhält.

Aber können wir nicht alle fliegen, wenn wir uns ganz fest anstrengen? Das ist schwieriger als gedacht und irgendwie haben sogar die Superhelden Angst davor, denn „wir sind am Boden“! Nicht am Boden sind aber manche Superhelden, die sich tatsächlich als „Übermenschen“ sehen.Ein Wort, das für uns negativ konnotiert ist , aber für den von Stefan Dorn verkörperten Superhelden naiv einfach nur eine nüchterne Beschreibung seines Daseins ist.

Gesa Bering und Stefan Dorn sprechen allein oder im Chor, ergänzen und widersprechen sich, sind Zuschauer*in und Akteur*in. Die beiden repräsentieren keine*n konkrete*n Held*in, sondern stellen einen stereotypen Charakter da. Dennoch verweisen sie auf die bekannten Superhelden, wenn sie die unendlichen Fortsetzungen derselben Filme aufzählen. Die Comics werden mit den Geräuschen thematisiert, die diese prägen: „Krach“, „Bumm“, „eine große Explosion“. Mit großartigem Sprachspiel stellen sie den guten und den schlechten Gebrauch von Superkräften einander gegenüber: „Sich Mutter Teresa als Beispiel nehmen – gut; Sich Mutter Teresa als Geisel nehmen – schlecht“.

Die beiden springen leicht von einer Rolle in die nächste, immer authentisch, immer überzeugend, bringen uns zum Lachen und zu spannenden Erkenntnissen über ein Genre, zu dem wir alle einen Verbindung haben. Dennoch wird das Thema immer respektvoll vermittelt: „Fliegen ist die beste Superkraft“ wertet das Superheldengenre nicht ab, sondern dekonstruiert es mit Augenzwinkern. Insgesamt ein einstündiger leichtfüßiger Abend, der die Probleme der Welt vergessen lässt – Große Empfehlung!


FLIEGEN IST DIE BESTE SUPERKRAFT
Ein theatrales Essay von Dorn ° Bering
Uraufführung
Eine Koproduktion mit Theater Drachengasse

Text, Regie, Performance: Gesa Bering, Stephan Dorn |
Dramaturgie: Benedikt Grubel | Ausstattung: Mira König


Mehr Informationen hier: https://drachengasse.at/aktuelleproduktionen_detail.asp?ID=983
Weitere Termine:
Donnerstag 7.April /// Freitag 8. April /// Samstag 9. April
Fotos: © Barbara Pálffy

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen