Weitere laden…
  • Kein Glaube in das AMS

    TAG /// 7. Mai 2022 /// Glaube Liebe Hoffnung Das TAG verwandelt mit starken, eindringlichen Bildern Horváths Drama zu einer Reality-Show. Elisabeth ist arbeitslos und zudem strafrechtlich vorbelastet, als letzte Chance sieht sie den Verkauf ihres späteren Leichnams und das Glück in einer Beziehung zu finden, doch es gibt keinen Weg aus dem Strudel der…

  • Antisemitismus für Einsteiger*innen

    Theater in der Josefstadt /// 28. April 2022 /// Leopoldstadt Die Josefstadt führt uns in “Leopoldstadt” in die Welt einer jüdischen Familie, die das 20. Jahrhundert durchlebt, bedient sich dabei aber vieler Klischees. Insgesamt werden in “Leopoldstadt” gute zwei Dutzend Figuren vorgestellt, für deren Verständnis das Programmheft wichtig ist, auch wenn sie häufig versuchen, ihre…

  • Überleben vor dem Berg

    Akademietheater /// 13.März 2022 /// Adern Mit kurzen Sätzen, stimmungsvollen Gesten und vielen bedeutsamen Stillen versetzt uns das Akademietheater mit dem Text “Adern” von Lisa Wentz in das Tirol der Nachkriegszeit. 1953 kommt Aloisia (Sarah Viktoria Frick) auf eine Annonce von Rudolf hin in das vom Bergbau lebende Tiroler Dorf Brixlegg, um einen Vater für…

  • Schwerkraft ist das Problem!

    Theater Drachengasse /// 28.März 2022 /// Fliegen ist die beste Superkraft! Superhelden stellen sich Fragen zu ihrer Profession und den physikalischen Vorgängen dahinter. „Fliegen ist die Superkraft“ ist ein leichtfüßiges, unterhaltsames und intelligentes Stück des Performance-Duos „Dorn° Bering“. Zwei Superhelden auf der kleinen Bühne der Bar&Co des Theaters Drachengasse beschäftigen sich in kurzen Szenen mit…

  • Toxisch-poetische Männlichkeit

    Kosmostheater /// 15.Februar 2022 /// Knechte Fünf Männer in einem Gefängnis, gefangen zwischen Männlich- und Verletzlichkeit, Gewalt und Poesie, Freundschaft und Intrige – Das Komostheater inszeniert Caren Jeßs sprachgewaltiges Stück “Knechte”. Jerry, Özgün, Kevin und Arslan sitzen aus unterschiedlichen Gründen im Gefängnis. In Therapiesitzungen und in der Nacht müssen sie sich ihren eigenen Erfahrungen und…

  • Pandoras Büchse und das Ende der Männer?

    Kosmostheater / 26.Jänner 2022 / Mit Freundlichen Grüßen Eure Pandora Das Kosmos-Theater präsentiert ein empowerndes, feministisches Pop-Stück und konfrontiert uns mit einer utopischen sowie einer dystopischen Welt. Salome definiert sich als non binary und arbeitet als Sexarbeiter*in; Valeria erlebt, wie ihre Pubertät nicht nur ihren Körper, sondern auch den Umgang Anderer mit ihr verändert; Popstar…

  • Die Leiden der alten Trojanerinnen

    Yellow Cat Theatre im Theater Arche /// 18.Jänner 2022 /// Die Troerinnen Frauen sind immer die Leidtragenden des Krieges – auch im alten Troja, vom Yellow Cat Theatre in ein Gefängnis übertragen, in dem junge und alte, reiche und arme Frauen zusammenkommen, um ihr Schicksal zu beklagen. Troja ist gefallen, von den Griechen durch eine…

  • Auf einer Zugfahrt, da kann man was erleben

    Theater Nestroyhof/Hamakom /// 20. November 2021 /// One Way / Ein Trip im Train mit Musik Kurz vor dem neuesten Lockdown macht der Nestroyhof in “One Way” eine Zugfahrt zum Ausgangspunkt eines innovativen Theaterstücks voller Musik, Politik und Science-Fiction – Rückfahrt wird es keine geben. Auf einer Zugfahrt treffen unterschiedliche Menschen aufeinander: Der Zugführer, der…

  • Mit den Rasenmähern tanzen

    Kosmos Theater /// 12.Oktober 2021 /// Kleingartenverein Zukunft Grillen, Unkraut und Ruhezeiten, Liebe zur Natur und Kampf gegen Außen: Das Kosmos-Theater setzt sich mit dem Mikrokosmos Kleingartenverein auseinander. In “Kleingartenverein Zukunft” beschäftigt sich die Regisseurin und Kleingärtnerin Maria Sendlhofer mit den Leitmotiven des Kleingartenlebens entlang der Jahreszeiten: Die Bewohner*innen freuen sich über die ersten Sonnenstrahlen…

  • Gegen das Schicksal mit dem Zauberwürfel

    TAG /// 4. Oktober 2021 /// Ödipus – Eine Kriminalkomödie Der Nerd Ödipus, die Rebellin Antigone und die Rätsel des Zwillingspaares Sphinkt: Das TAG nimmt sich erneut eines klassischen Stücks an und verwandelt “Ödipus” in eine “Kriminalkomödie” der 70er Jahre mit Slapstick, Wortwitz und Tiefgang. Zu Beginn des Stückes führt ein Chor in den Ödipusmythos…

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen