Weitere laden…
  • Der Kandidat – ein ultrakonservativer Witz am Wiener Akademietheater

    Akademietheater /// 03. November 2018 /// Der Kandidat Unamüsiert sitze ich unter kichernden Vertreter_innen des Wiener Großbürgertums. Sie lachen, worüber ich nicht lachen kann: Die Absurdität rechts-konservativer Politik, an der Menschen IRL zugrunde gehen werden. Später wird das Publikum darüber staunen, wie die Schauspieler_innen das wohl machen: Auf dem sich drehenden Roulette-Rad laufend zu spielen,…

  • “Im Krieg gibt’s keine Würstel.” – Ein großartiger Steinhauer liest “Die letzten Tage der Menschheit” im Theater in der Josefstadt

     Theater in der Josefstadt /// 02. November 2018 /// Die letzten Tage der Menschheit. Lesung mit Musik Zum 100. Jubiläum des Endes des 1. Weltkrieges führt die Josefstadt zusammen, was offensichtlich zusammen gehört: Franz Schuh, Erwin Steinhauer und Karl Kraus. Ein bezaubernd schockierender Abend, an dem “das österreichische Antlitz” in seiner ganzen Brutalität erscheint. Leuchtend…

  • Ein Lustiges Taschenbuch über die Zukunft Österreichs

    Kabarett Niedermair /// 27.10.2018 /// Der verhängnisvolle Tod des Werner Gruber Comedy aus dem Fernsehen auf die Bühne. Willkommen-Österreich-Autor Marc Carnal zeigt seine politische Niederösterreich-Prosa als Live-Hörspiel. Was das bedeutet, habe ich mir angesehen. Ja, der ebenso charmant wie wortgewandte Salzburger-Wiener Marc Carnal hat wieder Geschichte geschrieben. Nach Voraufführungen im wunderschönen Niederösterreich, dem Ort der…

  • “Weiße Gletscher und blaue – vergessen ist der Klassenkampf”

    Volkstheater Wien /// 18. Oktober 2018 /// Verteidigung der Demokratie Richtig gruselig wird “Verteidigung der Demokratie” an den Stellen, die die neuen Sicherheitsgesetze thematisieren. Zwar können besorgte Bürger_innen im “Ministerium zur Verteidung der Demokratie” anrufen, die Antworten sind aber – wie aus der politischen Gegenwart bekannt – ausweichend. “Wir freuen uns auf diesen Dialog!” grinst…

  • Alireza Daryanavard über “Ein Staatenloser”, sein neues Stück und Theater im Iran

    Alireza Daryanavard ist Schauspieler und Regisseur. 2014 kam er aus dem Iran nach Österreich. Nach Engagements in verschiedenen Theaterproduktionen (unter anderem “Traiskirchen. Ein Musical” am Volkstheater Wien und “Arash” am Theater Drachengasse) zeigt er ab 25.10. im WERK X-Petersplatz sein erstes eigenes Stück in Österreich. Clara Gallistl hat Alireza Daryanavard in seinem Studio im achten…

  • ARASH // Heimkehrer: Wenn die Shoa einen Staatenlosen packt.

    Interview // Theater Drachengasse // 18. Juni 2018 /// ARASH // Heimkehrer — Neue Wienerin Clara Gallistl traf Autor Amir Gudarzi und Regisseurin Natalie Assmann zum Interview über das Straßentheater „ARASH // Heimkehrer“ in der funkelnagel-alten Odeon Bar, die sich ab 21. Juni für das Stück in ein illegales Flucht-Café, einen Abholort für gefälschte Pässe,…

  • Wer sind die Jungen in Wiem?

    Theater Drachengasse /// 06. Juni 2018 /// Narziss, du Opfer! In der Inneren Stadt werden wieder Preise vergeben. Am 16. Juni wird man wissen, wer in der kommenden Saison seinen_ihren zwanzigminütigen Entwurf zum abendfüllenden Stück ausbauen darf. Die Auswahl wird schwer fallen. Nachwuchswettbewerbe sind so ein Ding. Man kann einfahren und furchtbar langweilige oder ärgerliche…

  • Blumen mit bitterem Nachgeschmack

    Wiener Festwochen /// 01. Juni 2018 /// The Virgin Suicides Gastbeitrag von Dagmar Tröstler Blumige, rosafarbene Gefühle mit bitterem Nachgeschmack begleiteten mich am Ende aus dem Theater. „The Virgin Suicides“ öffnet das Themenspektrum Mädchen-sein, Erwachsen-werden, Aggression, Eros und Thanatos mit religiösem Touch und in assoziativer Reizüberflutung. Verpackt in einen Mantel aus YouTube- und Tumblr-Ästhetik tauchen…

  • Hypergacki und gute Musik gegen prüden Konservatismus

    Wiener Festwochen /// 24.-26. Mai 2018 /// HYPERREALITY Festival for Club Culture Das Drittschönste am Festwochen-Festival für Klubkultur „Hyperreality“ ist Samir H. Köcks Kritik desselben in der Tageszeitung „Die Presse“. – Ein Blick auf das hippe Partywochenende von einer Theaterkritikerin, die nicht weiß, was „Dystopian Avant Pop“ heißen soll, große Freude an der neuen Protestform…

  • „Nervige Nachbarn“ – unser kleines Community Theater Projekt 2018

    Willkommen in Margareten! Sie überlegen, nach Wien 5 zu ziehen? Bei unserem eigens eingerichteten Speed-Dating können Sie ausgewählte Nachbar_innen besser kennenlernen. Durch den Abend (30 min) führt Moderatorin Anke Plappmann. Regisseur und Kritiker Alexander Tilling über das Projekt: “Meine Lieblingsblume ist die Margerite!” – Nervige Nachbarn / Neue Wiener / Wien5 In “Nervige Nachbarn” begegnet…

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen